Zoë MacTaggart

Badge MISS KUNST

Zoë MacTaggart, die amtierende Miss Kunst 2021, ist eine britisch-deutsche Künstlerin, die zeitweise in Italien aufwuchs. Sie studierte u. a. in Salzburg bei Norbert Bisky und initiierte die „Dr. Sketchy’s Anti-Art School“ sowie Burlesque- Shows in Hannover. Seit 2007 arbeitet die Künstlerin in ihren Ateliers in Hannover und inzwischen im Schaumburger Land.

Fling! MacTaggarts Werke sind mehrdeutig, bewegt, vielschichtig: Konturen verschwimmen, Farbfetzen flimmern, konkrete Formen verwandeln sich in abstrakte Flächen.
Die großformatigen, intensiven Öl- und Acrylgemälde MacTaggarts zeigen weibliche Körper, deren schwungvolle Umrisslinien den Bildern Struktur verleihen und ein Spannungsfeld bilden mit den flirrenden Farben. Jeder Pinselstrich ist eine Auseinandersetzung mit Formen, Auflösung und Suche nach neuen Zusammensetzungen. Für die Ausstellung „Fling!“ im Kunstverein Bad Wonder hat MacTaggart eine raumgreifende Wandmalerei umgesetzt.
Im Zusammenspiel mit den expressiven Farben und Formen der Gemälde schweben unregelmäßige, farbige Agglomerate im Raum, die als Mobile installiert den Bildraum erweitern. Auf den ersten Blick verschmelzen die Farben zu einem Ganzen, um dann zu gleitenden Fragmenten im Raum zu zersplittern und ständig den Eindruck zu verändern.
Als weiteres Element sind Objekte im Raum stehend und liegend angeordnet, die wie farbige Klumpen aus den Bildern herausgebrochen erscheinen.
Die Künstlerin verschiebt und dehnt die Grenzen der Malerei - ohne sich jedoch gänzlich von ihr zu lösen; im Gegenteil: Die Malerei bleibt im Mittelpunkt.

Zoë MacTaggart ist die Gewinnerin des international erstmalig ausgeschriebenen Wettbewerbs MISS KUNST der Stadt Bad Wonder in Kooperation mit knstvrn.


Fling! MacTaggart‘s works are ambiguous, moving, multi-layered: contours blur, fragments of colour flicker, concrete forms transform into abstract surfaces.
MacTaggart‘s large-format, intense oil and acrylic paintings depict female bodies whose sweeping outlines lend structure to the paintings and create a field of tension with the shimmering colours. Each brushstroke is an exploration of forms, dissolution and the search for new compositions.
For the exhibition „Fling!“ at the knstvrn Bad Wonder, MacTaggart has realised a room-sized wall painting. In interaction with the expressive colours and forms of the paintings, irregular, coloured agglomerates float in space, installed as mobiles to expand the pictorial space. At first glance, the colours merge into a whole, only to shatter into sliding fragments in the space, constantly changing the impression.
As a further element, objects are arranged standing and lying in the space, appearing like lumps of colour broken out of the paintings.
The artist shifts and stretches the boundaries of painting - without, however, completely detaching herself from it; on the contrary: painting remains the focus.

Zoë MacTaggart is the winner of the first-ever international MISS KUNST competition held by the City of Bad Wonder in cooperation with knstvrn.

Plakat

Instagram Facebook